Meat Bob-bomb

Mittwoch 21.09. 2011 by Web

Der Name “Mince Eggs” hat mir nicht gefallen, deshalb wurde sie kurzerhand umbenannt in “Meat Bob-bombs” in freundlicher Anlehnung an Scott Pilgrim. Ich hatte ja angekündigt, das ich die Dinger nochmal ausprobieren wollte und da mein Vater mich gedrängt hatte, er will sie endlich mal probieren, habe ich gestern also nochmal das Hackfleisch geschwungen und welche gemacht. Diesmal gab es jedoch ein paar kleine Änderungen:

  • Das Hackfleisch wurde nur rudimentär gewürzt, da beim backen sowieso alles verbrennt
  • Es wurden Zwiebelwürfel ins Hackfleisch gemischt.
  • Diesmal gab es eine Fetakäse-füllung
  • Allgemein wurden sie kleiner gehalten

_
Wie man sieht passen jetzt schon acht Bömbchen in meine Auflaufform statt nur sechs. Ich muss aber dringends an meinem Käse-Befüllungs-Prinzip arbeiten, denn es ist noch immer zu wenig Käse auf zuviel Hackfleisch. Tatsächlich werde ich beim nächsten mal die “Hackfleisch um den Käse bauen”-Methode ausprobieren, statt den Käse irgendwie ins Hackfleisch zu drücken. Aber man lernt bekanntermaßen nie aus, daher wird der Entwicklungsprozess wohl noch eine weile weitergehen. Beim nächsten mal gibt es neben Zwiebeln vielleicht auch noch frische Petersilie und was ich mir auch schon überlegt habe, geraspelten Käse mit ins Hackfleisch. Wenn es nicht zuviel ist, dann bleibt die Konsistenz gewahrt und es gibt noch einen weiteren Käsegeschmack in dieser Kombination.

_
Als nächstes natürlich wieder Bacon drauf. Da ich nicht wusste, wieviele Bömbchen ich diesmal raus kriege habe ich erstmal einen Streifen um jeden gewickelt. War auch gut so, bei 16 Stück und “nur” 21 Streifen Bacon geht sich das leider nicht so gut aus. Ich glaube ich muss da mal ordentlicher einkaufen. Oder wenn sie beim nächsten mal kleiner werden reicht auch wieder ein Streifen.

_
Diesmal genau 45 Minuten auf 150°C mit vorgeheiztem Backofen. Sie sind perfekt. Außen leicht knusprig geworden, innen durch, nur zwei von ihnen sind aufgeplatzt, aber weil es Fetakäse war, ist er nicht verlaufen.

Ich habe schon ein paar Ideen was man denn noch so alles machen könnte. U.a. Meat Bob-bomb mit Käse überbacken und Meat Bob-bomb Kuchen. Eine Auflaufform mit Hackfleisch ausgelegt als “Teig”, dann ein paar schichten von Bacon, Käse und anderen Leckereien. Hmm, mal schauen was daraus noch wird, aber die Ideen sprießen gerade zu aus mir heraus. Ich freu mich drauf!

greez Web

2 Antworten

  1. Jeff ♪

    da fehlt der whisky :D

  2. keepaway » Blog Archive » Mini Weihnachtsgewinnspiel

    [...] jetzt noch ein paar Stunden nichts tun und dann das große Weihnachtsessen vorbereiten. Es werden Meat Bob-bombs. Diesmal aber mit Cheddarkäse gefüllt und Überbacken. Ich freu mich schon drauf und hoffe das [...]