Avatar – The last airbender

Dienstag 21.02. 2012 by Web

Bildquelle: wikipedia.de
_
Am vergangenen Wochenende habe ich es endlich geschafft die Serie Avatar – The last airbender zuende zu schauen. Drei Staffeln mit insgesamt 61 Folgen komplett auf deutsch. Vor langer Zeit schon habe ich den Film im Kino gesehen. “Die Legende von Aang” heißt das Stück und im Vergleich zur Serie haben sie den Film wirklich versaut.

Die Serie hat mir eigentlich sehr gut gefallen, weil es einfach mal etwas anderes ist. Gar nicht mal vom Setting her, sondern von der Aufmachung. Diese kleine Gruppe Kinder hat die Aufgabe die Welt zu retten, man merkt aber das sie einfach noch Kinder sind. Sie nehmen oft Situationen nicht ernst, unterschätzen Dinge und kommen so in neue Schwierigkeiten. Aber das ist gerade das tolle. Weil sie es nicht ernst nehmen, entsteht hier eine Art von Humor, die genau meinen Geschmack trifft. Ich dachte ja erst es sei irgendwie wieder eine 0815 Kindersendung da der Kram bei uns in Deutschland auf RTL 2 oder Super RTL läuft und da ja eigentlich nicht unbedingt die qualitativ hochwertigen Sendungen laufen. Zumindest wenn man auf die deutsche Nachbearbeitung und Synchronisation Wert legt.

Also vom Humor her und auch von der Story her ist die Serie echt klasse. Für jeden zu empfehlen. Auch die deutsche Synchro ist sehr gut gelungen, die kann man sich ohne Bedenken anschauen. Wer den Film gesehen hat und sich dachte die Story ist eigentlich ganz cool, aber die Umsetzung kacke, dann sollte er sich auf jeden Fall mal die Serie anschauen. Es gibt übrigens sehr viele schöne Ausschnitte, die man sich auf ein kleines Soundboard, bzw. Videoboard wünscht. Eines davon habe ich auch auf YouTube geladen.

_
Und hier der Link, falls es mal jemand schnell verteilen möchte: http://youtu.be/GoIc0nE41ZE

greez Web

4 Antworten

  1. zwetschgo

    Du wirst lachen, aber das hab ich auch gesehen und du weißt vielleicht wie ich zu “Glubschaugenkram” stehe. Hat mir ebenfalls gut gefallen udn ich würd die Serie auch anderen Leuten empfehlen, die wie ich, wenig bis gar nix mit “Glupschaugenkram” anfangen können. Wobei das ja auch nicht der typische Glupschaugenkram ist.

  2. Web

    Wieso “Glubschaugenkram”? Ich glaub du willst damit auf Animes hinaus. Du weißt aber schon, das Avatar eine amerikanische Serie ist und eigentlich gar nichts mit Animes gemeinsam hat?

    greez Web

  3. zwetschgo

    Deswegen die Anführungszeichen. ;) Bin kein kleiner Doofie. Bin schon groß. ;)

  4. Web

    Ich muss mich entschuldigen, hab erfahren das das ne Kooperation mit ner japanischen Firma war. Bzw, wie viele Animes wurde Avatar in Korea gezeichnet, daher könnte der Stil doch in Anime Richtung gehen.

    greez Web